Unfall- Alkoholeinfluss

Sep 2017

Unfallbeispiele

Unfallhergang:
Der alkoholisierte Fahrer eines Pkw kam aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Kombination mit bis auf die Mindestprofiltiefe von 1,6 mm abgefahrenen Reifen auf nasser Fahrbahn im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern. Das schleudernde Fahrzeug verließ die Straße nach links und prallte mit der B-Säule und der hinteren rechten Tür gegen einen Straßenbaum.

Fahrzeug:
Pkw

Unfallfolgen/Verletzungen:
Der Fahrer wurde leicht verletzt, seine beiden Mitfahrer wurden schwer verletzt.

Ursache/Problem:
Alkoholeinfluss, deutlich überhöhte Geschwindigkeit, geringe Reifenprofiltiefe.

Vermeidungsmöglichkeiten, Unfallfolgenminderung/
Ansatz für Verkehrssicherheitsmaßnahmen:

  • Kein Fahren unter Alkoholeinfluss.
  • Einhalten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit beziehungsweise den Straßen- und Witterungsbedingungen angepasste Fahrweise.
  • Auf gute Bereifung mit ausreichender Profiltiefe achten.
  • ESP hätte den Unfall im Rahmen der physikalischen Grenzen vermeiden oder die Schwere der Folgen verringern können.

Seite teilen