DEKRA Crashtest - ungesichertes Kind stehend im Fahrzeug

Crashtest - Ungesichertes Kind stehend im Fahrzeug

Unfallbeispiele, Deutschland

Apr 2016

Crashtest
Ein BMW 3er Cabrio kollidiert – frontal versetzt – mit einem Opel Omega Kombi. Der im BMW zwischen den Vordersitzen stehende Kinder-Dummy wird bei der Kollision nach vorn gegen die Frontscheibe und das Armaturenbrett geschleudert. Er schlägt dort jeweils mit dem Kopf auf und kommt auf der Beifahrerseite zu liegen.

Fahrzeuge
Pkw BMW 3er Cabrio (Geschwindigkeit ca. 55 km/h)
Pkw Opel Omega Kombi (Geschwindigkeit ca. 55 km/h)

Unfallfolgen/Verletzungen
Durch den starken Aufprall am Kopf wären die Überlebenschancen des Kindes sehr gering. Die gemessene Verzögerung von bis zu 90 g entspricht dem 90-Fachen des eigenen Körpergewichts (ca. 30 kg).

Ursache/Problem
Das Kind war im Fahrzeug völlig ungesichert.

Vermeidungsmöglichkeiten, Unfallfolgenminderung/
Ansatz für Verkehrssicherheitsmaßnahmen

Eine vorschriftsmäßige Sicherung des Kindes mit einem der Körpergröße und dem Gewicht entsprechenden Kindersitz hätte die Unfallfolgen wesentlich vermindert.