Transporter kommt von der Fahrbahn ab

Jun 2018

Unfallbeispiele

Unfallhergang:
Ein Transporterfahrer kam auf einer Bundesstraße am Ende einer langgezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort durchfuhr er den Grünstreifen auf einer Strecke von rund 120 Metern. Den Spuren zufolge leitete der Fahrer hier aber nur eine Teil- und keine Vollbremsung ein. Gegenlenkbewegungen wurden ebenfalls nicht eingeleitet. Das Fahrzeug folgte dem Grünstreifenverlauf bis zu einer Böschung, fuhr diese Böschung hinunter und streifte einen Baum, bevor es anschließend frontal gegen einen weiteren Baum prallte. Die Fahrbahn war zum Unfallzeitpunkt trocken.

Fahrzeuge:
Transporter

Unfallfolgen/Verletzungen:
Zwei Insassen wurden schwer verletzt.

Ursache/Problem:
Das Fahrzeug war in technisch ordnungsgemäßem Zustand. Lenkung und Bremsanlage waren funktionsfähig. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Unfallstelle betrug 100 km/h. Mit der nachgewiesenen Fahrgeschwindigkeit von maximal 86 km/h wäre die Fahrbahn an dieser Stelle problemlos zu befahren gewesen. Der Unfall hat somit keine technische Ursache, sondern ist auf das fehlende Gerade-Lenken am Ende der Kurve zurückzuführen.

Vermeidungsmöglichkeiten, Unfallfolgenminderung/ Ansatz für Verkehrssicherheitsmaßnahmen:
Eine aufmerksame und konzentrierte Fahrweise des Transporterfahrers hätte das Abkommen von der Fahrbahn verhindert. Anstatt lediglich eine Teilbremsung durchzuführen, wäre nach Verlassen der Fahrbahn eine Vollbremsung sinnvoll gewesen. Durch einen Spurhalteassistenten oder einen Spurverlassenswarner wäre bereits das Abkommen vom eigenen Fahrstreifen vermieden worden.

Seite teilen