Browser ist veraltet

Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie den Browser für eine bessere Qualität der Website.

Pkw erfasst beim Rückwärtsfahren eine einweisende Person

Mai 2021

Unfallbeispiele

Brems- und Gaspedal verwechselt

2021_Unfallbeispiele_Zeichenfläche 2

Unfallhergang:
Eine 79-jährige Pkw-Fahrerin fuhr rückwärts aus ihrer Garageneinfahrt. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse wurde sie hierbei von einer weiteren Person auf der anderen Straßenseite eingewiesen. Plötzlich beschleunigte der Pkw (mit Automatikgetriebe) stark rückwärts und erfasste die einweisende Person auf dem gegenüberliegenden Gehweg. Diese wurde zwischen einem Treppenpodest und dem Pkw eingeklemmt.

Unfallbeteiligte:
Pkw-Fahrerin und Fußgängerin

Unfallfolgen/Verletzungen:
Die Fußgängerin erlitt tödliche Verletzungen.

Ursache/Problem:
Die technische Untersuchung des mit einem Automatikgetriebe ausgestatteten Fahrzeugs ergab keine Hinweise auf Mängel, die das plötzliche Beschleunigen erklären. Auch waren die Spiegel richtig eingestellt und die Rückfahrkamera aktivierbar, sodass die einweisende Person und das Treppenpodest erkennbar waren. Vermutlich verwechselte die 79-jährige Pkw-Fahrerin Brems- und Gaspedal oder rutschte während des Fahrvorgangs vom Bremspedal ab.

Vermeidungsmöglichkeiten, Unfallfolgenminderung/ Ansatz für Verkehrssicherheitsmaßnahmen:
Regelmäßige Gesundheitschecks, eine ehrliche Selbsteinschätzung in Bezug auf die eigenen kognitiven und körperlichen Fähigkeiten sowie das Hören auf Hinweise zur eigenen Fahreignung aus dem Familien- und Freundeskreis können helfen, solche Unfälle zu vermeiden.

Zum Einweisen oder Sichern rangierender Fahrzeuge sollte man niemals direkt hinter oder vor diesen Fahrzeugen stehen.

Zum nächsten Artikel:

Seite teilen